Predator vs Judge Dredd vs Aliens

id-9783959813945

Es ist ein üblicher Tag für Judge Dredd. Die Jagd nach einem gefährlichen Verbrecher führ ihn in einen Sumpf aus genmanipulierten Aliens und Predatoren, die diese Aliens jagen. Das Experiment des Verbrechers geht natürlich schief und die Xenomorphs werden auf dem Planeten losgelassen und schnell befindet sich Dredd mitten in einer Meute der gefährlichen Aliens und muss sich auf die Predatoren verlassen, auch wenn er ihnen nicht traut.

Mit diesem Titel kommt uns ein typisches Crossover ins Haus geflattert. Ungleiche Charaktere können sich erst einmal nicht ausstehen und kämpfen dann am Ende gegen einen oder auch mehrere Feinde aus der Welt der Charaktere. So weit so bekannt und mehr macht Predator vs Judge Dredd vs Aliens am Ende des Tages auch nicht. Es wird eine stumpfe, aber ausreichende, Geschichte erzählt mit viel Krach und Peng und wenig Substanz. Mehr brauch es auch eigentlich nicht um diese Charaktere zusammenzuführen, denn in erster Linie sollte ein solches Crossover eben Spaß machen und diese Aufgabe erfüllt der Comic ohne Frage.

Was sich zur Geschichte sagen lässt, das lässt sich auch auf die Zeichnungen übertragen. Hier wurde keine Meisterleistung geschaffen und die Zeichnungen bleiben zweckdienlich. Es ist nicht hässlich aber eben auch nicht schön. Vollkommen ausreichend und nicht mehr oder weniger als man von einem solchen Titel erwarten sollte.

reumeiers letzte Worte

Optisch nicht der hübscheste und erzählerisch vielleicht nicht der stärkste Comic schafft es Predator vs Judge Dredd vs Aliens aber dennoch in erster Linie zu unterhalten. Das liegt an, der zugegebener Weise stumpfen Art wie ein solches Crossover funktioniert. Wir wollen keine tiefgründige Geschichte erleben, es muss nicht unbedingt perfekt aussehen, es muss einfach Spaß machen und wir wollen unsere Helden gemeinsam in einer Geschichte erleben. Ihr könnt die eben genannten Punkte nachvollziehen? Dann könnt ihr bedenkenlos bei diesem Comic zugreifen. Allen anderen sei vielleicht ein anderer Comic eher empfohlen (Predator/Alien Fans sollten sich z.B. die großartige Leben und Tod Reihe mal genauer ansehen).

Zum Schluss bedanke ich mich an das Cross-Cult Team, dass mir diesen Comic als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt hat.

Allgemeine Angaben

Verlag: Cross-Cult

Autor: John Layman

Zeichner: Chris Mooneyham, Michael Atiyeh

Preis: 15,00 €

Seiten: 112

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s