Symmetry

symmetry_softcover_971

Die Zukunft. Eine Zeit in der die Menschen nach Rassen getrennt und in einer Einheit leben. Eine Zeit in der sich die Menschen ihr Geschlecht selbst aussuchen und bereits im Kindesalter mit der künstlichen Intelligenz Raina verknüpft und von dieser abhängig gemacht werden. Beziehungen beschränken sich einzig auf die Fortpflanzung  und wirkliche Bindungen gibt es nicht mehr. Das war die Welt, die Michael kannte. Bei einem katastrophalen Naturereignis ändert sich jedoch alles. Die Anwesenden werden von ihrer KI getrennt und plötzlich müssen er und sein Bruder Matthew in der Wildnis ums überleben kämpfen. Dabei schließt sich ihnen die geheimnisvolle Maricela an, eine Frau deren bloße Existenz bereits alles auf den Kopf stellt was die beiden bisher glauben konnten. Und schnell wird klar: die Kontrolle der Menschen war nur eine reine Illusion.

Der Comic Symmetry ist ein ganz schönes Brett. Unter der hübschen Oberfläche schlummert hier eine fast schon philosophische Abhandlung zum Thema Rassentrennung. Das Ganze wird verpackt in eine spannende Science Fiction Geschichte. Dabei betritt Symmetry auf der einen Seite neue Weg und bleibt auf der anderen Seite den Klassikern des Genres treu. Die Geschichte ist extrem gut erzählt und der rote Faden wird zu einem Ende gebracht. Wir erleben hier eine abgeschlossene Geschichte, die das Potential hat lange in unseren Gedächtnissen hängen zu bleiben.

Der künstlerische Aspekt steht dem erzählerischen Aspekt wieder mal in fast nichts nach. Die Optik ist auf Hochglanz gebügelt und die einzige nennenswerte Schwäche wären die manchmal etwas extrem künstlich wirkenden Personen. Das passt jedoch wiederum auf die erzählte Geschichte wie die Faust aufs Auge und ist damit als Stilmittel zu verschmerzen. Auch wenn ich natürlich nachvollziehen kann, dass es den ein oder anderen Leser stören könnte.

reumeiers letzte Worte

Eine wundervolle optische Ausarbeitung trifft auf eine ebenso wundervolle und spannende Zukunftsgeschichte. Alles an Symmetrie passt perfekt zusammen und man wird schnell in diese neue und unbekannte Zukunft hineingezogen. Der Comic ist spannend geschrieben und enthält dabei die komplette Serie. Die Handlung ist somit ganz klar abgeschlossen und offene Fragen bleiben erstmal keine übrig. Das ist auf der einen Seite schön, da man sich so voll und ganz auf den Comic einlassen kann und man sich nicht um Cliffhanger sorgen muss, auf der anderen Seite hätte ich gerne mehr Zeit in diesem Universum verbracht. Klare und volle Kaufempfehlung.

Zum Schluss wie immer noch ein riesen Dankeschön an die Jungs und Mädels von Panini Comics, die mir diesen Band als Rezensionsmuster zugesendet haben.

Allgemeine Angaben

Verlag: Panini Comics

Autor: Matt Hawkins

Zeichner: Raffaele Ienco

Preis: 19,99 €

Seiten: 196

Us-Hefte: Symmetry 1-8

Advertisements

3 Gedanken zu “Symmetry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s