Wolverine Band 3 Wolverine vs. Logan

wolverine-3-softcover-softcover-1497265816

Der zweite Krieg der Superhelden erreicht nun auch die junge Wolverine. Gerade noch hat sie mit ihrem Klon Gabby und Logan ein Abenteuer überlebt um nun direkt von Shield überfallen zu werden. Durch eine Voraussage von dem Inhuman Ulysses geht Shield davon aus, dass Logan das Mädchen Gabby töten wird und hetzt dem Trio Captain America auf den Hals. Shield geht rigoros vor und Logan könnte zum Berserker werden. Aber was wenn dadurch erst die Weissagen von Ulysses wahr wird?

Die Irrungen und Wirrungen des zweiten Superhelden-Krieges schlagen nun auch in der Welt von Wolverine auf. Auch wenn die Problematik von Ulysses hier ganz gut aufgeschlüsselt wird, hat das Event auf die junge Laura einfach so gut wie keinen Impact. Durch ihre neue „Mutterrolle“ und dadurch, dass ihre Vaterfigur Logan involviert ist, könnte man davon ausgehen, dass dieser Band mehr Auswirkungen hat. In Wirklichkeit dümpelt der Band etwas unspektakulär vor sich hin und endet zwar mit einem kleinen Zerwürfnis, doch der große Aha-Moment bleibt aus. Im Prinzip hat der Band mehr Auswirkungen auf Logan als auf Laura und das ist schade. Das klingt schlimmer als es ist, da der Band immer noch auf einem relativ hohen Niveau unterhält, doch letztlich wäre viel mehr drin gewesen.

Bei den Zeichnungen hören die Probleme leider nicht auf. Die Designs der Helden sehen zwar super aus, doch sobald sie ihre Masken abnehmen gibt es ein großes Problem: Die Gesichter sehen schrecklich aus. Manchmal unproportional groß, manchmal mit viel zu vielen Falten versehen, fällt es einem schwer Emotionen in den Gesichtern zu erkennen. Der Stil wechselt aber zum Glück relativ schnell wieder und liefert dann auch wieder in einem „normalen“  Niveau ab.

reumeiers letzte Worte

Bisher konnte ich die Abenteuer der jungen Wolverine nur jedem ans Herz legen. Dieser Band macht zwar nicht alles schlecht, doch zum ersten Mal wäre eindeutig viel mehr drin gewesen. Die Grundprämisse von Civil War II wurde zwar einigermaßen gut aufgegriffen, der letztlich resultierende Impact auf die Wolverine Geschichte strebt aber gegen null. Das ist schade, denn aus der durchaus emotionalen Geschichte hätte man ein packenderes Abenteuer stricken können. Nimmt man noch die durchwachseneren Zeichnungen hinzu kommt zwar kein schlechter Comic dabei heraus aber eben auch kein sehr guter.

Allgemeine Angaben

Verlag: Panini Comics

Autor: Tom Taylor, Dennis Culver

Zeichner: Ig Guara, Geoffo, Leonardo Romero

Preis: 12,99 €

Seiten: 100

Us-Hefte: All-New Wolverine 10-12, A Year of Marvels: The Incredible 1 (II)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s