Green Arrow Megaband 1 Der neunte Zirkel

green-arrow-megaband-1-softcover-1498816985

Oliver Queen kämpft nicht nur als reicher Wohltäter für die Armen und Schwachen, als Green Arrow kämpft er in der Nacht auch für die Unterdrückten. Er steht jedoch nicht alleine da, denn seine neue Flamme Black Canary und seine Halbschwester Emiko stehen ihm zur Seite. Bei der Ermittlung im Fall von skrupellosen Menschenhändlern führt die Spur bis in Ollies eigene Firma Queen Industries. Als das Team der Sache nachgehen will stoßen sie auf einen geheimen Kult. Plötzlich wird Oliver Queen zum Abschuss freigegeben und er landet im Neunten Kreis der Hölle und auf der scheinbar einsamen Insel der Narben.

Green Arrow gehört zu den Superhelden mit denen ich bisher die wenigsten Berührpunkte in meinem Comic-Leben gesammelt habe(In der CW Serie ist er ja eher Batman). Nun zu Rebirth war für mich der perfekte Einstiegspunkt und auch ihr solltet überlegen dem grünen Pfeil mal ein oder vielleicht auch zwei Blicke zu schenken, denn das könnte sich für euch lohnen. Durch seine Veröffentlichung in Form eines Megabandes, ist der Band zwar natürlich teurer als das typische Paperback, dafür ist jedoch auch eine große und zusammenhängende Geschichte enthalten.

Die Geschichte ist packend erzählt und fesselt einen von der ersten bis zur letzten Seite an den Comic. Das nicht ganz so heimliche Highlight stellen aber die Figuren dar. Eine der größten Kritikpunkte vieler Leser an New 52 war es, dass das „Traumpaar“ Oliver Queen und Dinah Lance nun nicht mehr verheiratet sind und sich nicht einmal mehr kennen. Rebirth ändert diesen Kritikpunkt (wie schon bei Superman auch) und führt Green Arrow und Black Canary wieder zusammen. Doch nicht nur das, sondern auch John Diggle und Olivers Halbschwester Emiko wissen von sich zu überzeugen. Alle Figuren sind wunderbar geschrieben und harmonieren perfekt miteinander.

Die optische Aufarbeitung steht den erzählerischen Qualitäten hier in nichts nach. Zumindest teilweise, denn auch wenn etwa drei-viertel des Comics in einem relativ einheitlichen Stil gehalten ist, sticht das letzte viertel leider negativ hervor. Das macht das sehr positive Gesamtbild zwar nicht kaputt, ist dann aber doch ein nerviger Fleck auf einer sonst recht weißen Weste.

reumeiers letzte Worte

Und wieder die nächste Überraschung von Rebirth. Green Arrow ist eine unglaubliche Wucht. Schön und interessant geschriebene Charaktere treffen auf eine spannende zusammenhängende Geschichte. Dazu noch die schönen Designs und meine Begeisterung ist komplett. Der einzige Wermutstropfen ist leider, dass die wechselnden Zeichenstile (bei einem Megaband ja nicht verwerflich) in der Qualität etwas schwanken. Das war es dann aber auch schon mit der Kritik. Der Megaband von Green Arrow ist erneut eine riesen Überraschung für mich und auch diese Rebirth Serie kann und werde ich so schnell nicht wieder aufhören. Klare Kaufempfehlung.

Zum Schluss wie immer noch ein riesen Dankeschön an die Jungs und Mädels von Panini Comics, die mir diesen Band als Rezensionsmuster zugesendet haben.

Allgemeine Angaben

Verlag: Panini Comics

Autor: Benjamin Percy

Zeichner: Otto Schmidt, Juan Ferreyra, Stephen Byrne

Preis: 26,00 €

Seiten: 276

Us-Hefte: Green Arrow: Rebirth, Green Arrow 1-11

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s