Civil War II Megaband

civilwariimegaband_softcover_496

Der Kingpin ist zurück und versucht zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt sein Verbrecherimperium wieder erstarken zu lassen. Wie soll er mit den Superhelden umgehen, die nun schon die Verbrechen erkennen bevor sie eigentlich passieren? Gut das ihm ein junger Inhuman in die Hände fällt, der scheinbar das Gegenstück zu Ulysses darstellt, denn er kommt wohl nicht in den Vorhersagungen vor. Doch kann der Kingpin ihm trauen? Unterdessen bekommt Ulysses ein Training vom Shield-Mitglied, Inhuman und Kampfmönch Karnak. Karnak erkennt die Schwäche in jeder Person und in jedem Gebilde und der junge Ulysses hat einiges von ihm zu lernen. Vor allem eine Lektion in Vertrauen und Geduld. Sam Wilson wird während dem zweiten Civil War mit einer Schmutzkampagne überzogen. Den reichen weißen Strippenziehern der Regierung ist der liberale schwarze Captain America und die political correctness für die er steht ein Dorn im Auge. Als die neu gegründete Americops-Division vermehrt schwarze Personen angreift muss Sam Wilson eingreifen. Dazu kleinere Geschichten in denen sich die Scarlet Witch mit ihrem Bruder auseinandersetzt und der Winter Soldier den jungen Miles Morales, aka Spider-Man, ins Visier nimmt.

Politische Themen gelungen ins Event Civil War II einweben, durch die Bank spannend erzählt sein und noch dazu einen echten Mehrwert fürs Event. Das alles schafft der Megaband zu Civil War II mit Bravour. Gerade die Geschichten um den Kingpin und um Sam Wilson sind großartig und sollte man gelesen haben. Da fällt es umso schwerer ins Gewicht, dass die Hauptserie zu Sam Wilson leider momentan noch nicht in Deutschland erschienen ist, denn die scheint einfach verdammt gut zu sein und das aktuelle politische Geschehen in den USA gelungen aufzugreifen und umzusetzen.

Bei einem solchen Megaband, der aus verschiedenen Serien besteht, sollte einem aber auch klar sein, dass man verschiedene Zeichenstile vorgesetzt bekommt. Das ist dann natürlich nicht anzuprangern und die allgemeine optische Umsetzung des Civil War II Megabandes hat mich sehr positiv gestimmt. Durch die Bank ist jede Geschichte (außer die Tunderbolts Ausgabe) optisch hervorragend in Szene gesetzt worden. Das Cover und die Verarbeitung des Megabandes sind ebenfalls gelungen und auch sonst habe ich da nichts dran auszusetzen. Auf allen Ebenen eine gelungene Comic Sammlung.

reumeiers letzte Worte

Ich bin begeistert welche Qualität der Megaband zu Civil War II mit sich bringt. Es sind schlicht die bisher besten Tie-Ins zu dem Event in einem Band gesammelt und da macht es eigentlich nichts, dass die beiden Einzelhefte (Thunderbolts und Scarlet Witch die beide auch noch nicht in Deutschland veröffentlicht wurden) etwas schwächer sind. Das Megaband ist schlicht und einfach sein Geld wert, ist schön verarbeitet und sieht auch im Regal toll aus. Eigentlich gibt es keinen Grund (außer man findet den Civil War II scheiße/man verfolgt ihn nicht) hier nicht zuzugreifen. Klare Kaufempfehlung.

Zum Schluss wie immer noch ein riesen Dankeschön an die Jungs und Mädels von Panini Comics, die mir diesen Band als Rezensionsmuster zugesendet haben.

Allgemeine Angaben

Verlag: Panini Comics

Autor: Nick Spencer, Al Ewing, James Robinson

Zeichner: Daniel Acuna, Joelle Jones, Karl Kesel, Jefte Palo

Preis: 29,00 €

Seiten: 324

Us-Hefte: CW II: Kingpin 1-3, CW II: Ulysses 1-3, Captain America: Sam Wilson 10-13, Scarlet Witch 9, Thunderbolts 5

Advertisements

8 Gedanken zu “Civil War II Megaband

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s