Doctor Strange Band 3 Die letzten Tage der Magie Teil 2

doctorstrange3_softcover_880

Der Imperator und seine  Empirikul haben der magischen Seite der Erde schweren Schaden zugefügt. Es sind nicht mehr viele Magier übrig und auch die Magie nimmt immer weiter ab. Während Doctor Strange mit seinen verbliebenen Verbündeten um die Welt reist um die letzten Reste übrig gebliebener Magie zu finden und damit vielleicht eine Entscheidungsschlacht gegen die Empirikul zu gewinnen, reinigen selbige das Sanctum Sanctorum. Doch in den Kellern des Sanctum Sanctorum lauert eine Macht und eine Gefahr, wie sie auch die Empirikul nicht kennen.

Während sich alle Helden des Marvel-Universums im Civil War II prügeln, erlebt Doctor Strange mit den magischen Helden der Marvel-Welt sein eigenes Event. Zwar wirkt es etwas komisch, dass sich Strange partout weigert andere Helden in den scheinbar aussichtslosen Kampf hinzuzuziehen, doch das ist auch die einzige Schwäche der Erzählung, denn die ist wie auch schon bei den Vorgängern wieder extrem stark. Das Event „Last Days of Magic“ wird überzeugend zu Ende erzählt und bleibt dabei spannend bis zur letzten Seite. Noch dazu wird bereits der nächste Handlungsbogen vorbereitet und auch dies geschieht wieder mit viel erzählerischem Fingerspitzengefühl.

Man mag es dieses Mal zwar nicht auf den ersten Blick erinnern (leider das bisher schwächste Cover der Reihe), doch das heimliche Highlight ist auch hier wieder die Darstellung des Comics. Visuell gibt es momentan wenige Serien, die dem Meister des Okkulten von Marvel das Wasser reichen können. Tolle Designs, wunderbare Farbgebung und einfach ein mehr als stimmiges Gesamtbild zeichnen den Comic aus.

reumeiers letzte Worte

Wie bereits in den Vorgängerbändern zählt auch der dritte Band zum Besten, was man momentan bei Marvel so lesen kann. Das liegt zum einen an der wundervollen Darstellung des Comics und der tollen Erzählung. Ein weiterer Grund könnte jedoch auch sein, dass Doctor Strange so gut ist, weil sich die Serie bisher aus den Marvel Großevents raus hält und dem Charakter somit viel mehr Platz gegeben wird, dir er für seine Entfaltung in seinen eigenen Abenteuern benötigt. Vielleicht ist dies einfach der richtige Weg. Die komplette Reihe bekommt einfach eine unbedingte Kaufempfehlung.

Allgemeine Angaben

Verlag: Panini

Autor: Jason Aaron, Kathryn Immonen

Zeichner: Chris Bachalo, Leonardo Romero

Preis: 14,99 €

Seiten: 124

Us-Hefte: Dr. Strange 8-11, Annual 1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s