Mighty Morphin Power Rangers Band 1 Der grüne Ranger: Das erste Jahr

mightymorphinpowerrangers1_sc_545

Tommy Oliver ist der grüne Ranger und stand im Bann von Rita Repulsa, die ihn dafür benutzt hat, die anderen Power Ranger zu bekämpfen. Nun ist er der Gedankenkontrolle entkommen und kämpft als grüner Ranger an der Seite der Power Rangers gegen die Gefahr. Es gibt endlich Hoffnung auf eine sichere Zukunft, doch im Hintergrund fädelt Rita bereits ihre Fäden und die Rangers haben alle Hände voll zu tun. Vor allem wenn Tommy nicht nur seine Fähigkeiten, sondern auch all seine Probleme mit sich bringt. Kimberly, Billy, Zack und Trini sind sich noch unsicher wie sie mit dem neuen und unberechenbaren Ranger umgehen sollen.

Zuerst einmal muss ich gestehen, dass die Power Rangers nie eine Rolle in meinem Leben gespielt haben. Früher habe ich die Serie nie gesehen und auch später hat sie mich nie interessiert. Das hat sich nun mit dem Erscheinen des neuen Kinofilmes (den ich leider dann doch noch nicht gesehen habe) und dem damit verbundenen Twitch Livestream zu tun. 16 Tage lang liefen ununterbrochen die Power Rangers und ich habe hineingeschaut. Mit erwachsenen Augen ein solches Trash-Spektakel zu sehen sollte eigentlich dazu führen, dass ich mich von der Seite weiterhin abwende und doch hat mich das Gesehene dann doch soweit begeistert, dass ich den Comic zur Serie unbedingt haben musste.

Meinem Verständnis nach (wie gesagt, nicht der größte Power Rangers Experte) handelt es sich hierbei um eine Neuauflage der alten Serie in Form eines Reboots mit aktuellerer Charakterzeichnung und aktuellerer Aufmachung. Jedoch setzt die Serie nicht komplett am Beginn der Story um die Power Rangers an, sondern erst nach der „Bekehrung“ von Tommy auf die gute Seite. Der Comic erzählt die Geschichte wie Tommy Teil des Teams wird und welche Probleme dies zu Beginn mit sich bringt. Und das macht der erste Band der Power Rangers auch echt gut. Klar, man sollte hier weder ein Meisterwerk des Storytellings noch eine plötzlich auftauchende Tiefgründigkeit erwarten. Der Comic ist, wie auch schon die Serie vor ihm, vor allem Trash. Doch das ist nichts schlechtes, denn die Umsetzung des Comics ist dafür umso schöner. Die Charaktere besitzen mehr Tiefe und durch den Wegfall der semi-professionellen Schauspieler funktionieren diese Charaktere auch einfach besser.

Das wirkliche Highlight ist jedoch die optische Umsetzung. Angefangen bei dem tollen Cover und den noch tolleren Variant-Covern in der Cover-Galerie am Ende, bis hin zu den Designs, der Farbgebung und den detailreichen Hintergründen. Der Power Rangers Comic sieht toll aus und lässt die Serie in dem Licht erstrahlen, die sie auch wirklich verdient.

reumeiers letzte Worte

Die Power Rangers waren für mich immer Cartoon Figuren, deren trashige Realserie viel am eigentlichen Potential zerstört. Nun, da ich mich mit dem Trash anfreunden kann (warum auch immer), flattert mit der Comic ins Haus und ich bin begeistert. In Comic-Form bekommt man Power Rangers Action auf einem Level, den man in der Real-Serie einfach niemals hinbekommen hätte. Hinzu kommen die schönen Charaktere und die hübsche Optik und heraus kommt eine unbedingte Kaufempfehlung für Fans der Power Rangers. Ihr werdet den Kauf nicht bereuen.

Allgemeine Angaben

Verlag: Panini

Autor: Kyle Higgins

Zeichner: Hendry Prasetya, Matt Herms

Preis: 12,99 €

Seiten: 132

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s