Civil War II Sonderband 1 Spider-Man

civilwariisonderband1_softcover_223

Um herauszufinden wie Ulysses Fähigkeiten funktionieren und ob man ihm trauen kann. geht Spider-Man mit dem jungen Inhuman auf Patrouille. Da sie in kürzester Zeit zwei Verbrechen verhindern steigt das Interesse von Spider-Man und er versucht Ulysses einen Job bei Parker Industries schmackhaft zu machen. Dort bekommt der Junge jedoch eine neue Vision, die besagt das ein alter Feind von Spider-Man zurückkehrt. Und da bei Parker Industries sowohl Clash als auch der grüne Kobold beschäftigt sind, ist die Liste der Verdächtigen bereits gefüllt. Hinzu kommt auch noch, dass Captain Marvel verlangt, dass sich Spider-Man für eine Seite im zweiten Superheldenkrieg entscheidet.

Damit ist der erste große Tie-In Sonderband zum zweiten Civil War erschienen und schafft es auch die Geschichte um den Inhuman Ulysses etwas tiefer zu gestalten. Der Inhuman selbst bleibt zwar noch ein Mysterium, doch es ist spannend zu sehen wie die Helden mit dem Wissen um seine Fähigkeit umgehen und wie sie sich daraufhin entscheiden. Sind die Visionen die definitive Zukunft oder entstehen die Visionen nur, weil der Inhuman sie mitteilt? Das ist eine fast schon philosophische Frage und genau aus diesem Aspekt finde ich den zweiten Civil War auch so spannend bisher.

Die eigentliche Geschichte kann zwar auch für sich stehen, doch Event Wissen ist durchaus von Vorteil. Angenehm finde ich, dass die Umstände und der aktuelle Status Quo von Spider-Man erklärt werden und man auch hier nicht unbedingt auf dem neuesten Stand sein muss. Der Band dient einzig und allein zur Erklärung, warum Spider-Man für eine der beiden Seiten kämpft, hat jedoch auch Auswirkungen auf kommende Spider-Man Abenteuer. Für Spider-Man Fans natürlich ein Mehrwert, doch im gesamten Civil War II Kontext betrachtet braucht man den Band jedoch nicht unbedingt (Zumindest nach meinem jetzigen Wissensstand. Ich bin erst bei Heft 4 und was in der Zukunft noch passiert und ob diese Ausgabe hier an Relevanz gewinnt, kann ich natürlich noch nicht sagen).

Optisch ist die gesamte Ausgabe auf hohem Niveau. Der Stil deckt sich mit dem Stil des aktuellen Spider-Man Runs und wer den mag, der wird sich wohl schnell wohl fühlen. Einzig gegen Ende werden die Gesichter etwas gewöhnungsbedürftig dargestellt. Das trübt den positiven Gesamteindruck jedoch nicht. Das Cover finde ich noch erwähnenswert obwohl es den eigentlichen Stil der Ausgabe nicht wiederspiegelt. Jedoch mag ich gerade das „kantige“ Iron Man Design hier recht gerne.

reumeiers letzte Worte

So dramatisch wie auf dem Cover angedeutet ist die Entscheidung zwar nicht geworden, jedoch ist sie über die Ausgabe hinweg wunderbar erklärt. Der Mehrwert im gesamten Civil War II Kontext muss sich zwar noch herausstellen, doch für Fans von Spider-Man ist die Ausgabe sowieso Pflicht. Aber auch alle anderen machen mit der durchaus unterhaltsamen Geschichte nichts falsch und somit bleibt mein positiver Gesamteindruck von Civil War II auch in den Tie-Ins erst einmal gehalten. Hoffentlich bleibt es auf dem Niveau.

Allgemeine Angaben

Verlag: Panini Comics

Autor: Christos N. Gage

Zeichner: Travel Foreman

Preis: 12,99€

Seiten: 100

Us-Hefte: Amazing Spider-Man: Civil War II 1-4, Civil War II: Choosing Sides 1 (II)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s