Titans Hunt

titanshunt_softcover_715

Dick Grayson, Roy Harper oder auch Donna Troy. Als Robin, Speedy oder Wondergirl waren diese Personen Teil der Teen Titans. Doch aus irgend einem Grund kann sich kein Mitglied der Gruppe mehr an diese Zeit, geschweige denn überhaupt an die Gruppe erinnern. Als Dick Grayson, der inzwischen als Geheimagent bei der Organisation Spyral arbeitet, eine Bande von Organhändeln, die mit Organen von Metawesen dealen, auffliegen lassen will, gerät er an den Atlanter Garth. Als sich dann noch die Amazone Donny Troy in ihren Kampf einmischt beginnen sich die Titans langsam zu erinnern, an eine Vergangenheit in der sie ein Team waren. Eigentlich sogar mehr als ein Team sondern fast schon Familie. Doch was ist wenn es einen guten Grund gab, dass die Teen Titans in Vergessenheit geraten sind.

Bevor Rebirth über uns hinein bricht kommen erst einmal die Vorgeschichten dazu. Wie kommt es zu dem Status Quo, der in Rebirth vorliegt, beziehungsweise der von Rebirth erschaffen wird? In den Vorgeschichten finden wir die Antwort darauf. Und wie bereits bei Lois und Clark hatte ich im Vorfeld zwar nicht die besten Beziehungen zu den Charakteren, doch mein Interesse wurde nachhaltig geweckt. Das fängt bei den Charakteren an, von denen zwar einige etwas zu sehr im Vordergrund stehen, doch im Prinzip hat jeder Charakter (auch die die mir im Vorfeld unbekannt waren) ihren Moment im Rampenlicht. Der Fokus der Geschichte liegt für meinen Geschmack aber dennoch auf der „prominentesten“ Figur (Nightwing/Robin/Dick Grayson), doch das wird sich in kommenden Ausgaben hoffentlich noch ändern.

Die Geschichte selbst ist spannend und relativ unvorhersehbar geschrieben. Der Fokus auf die Dialoge und das neue Kennenlernen der Figuren hat mir außerordentlich gut gefallen und auch wenn die Action nicht zu knapp kommt, fand ich den Comic vergleichsweise ruhig. Bereits der zweite Comic, der im Vorfeld von Rebirth im Prinzip alles richtig macht.

Der Look des Comics ist ebenfalls toll und die gezeichneten Atmosphären reichen von schön düster bis knallig bunt. Die Charaktere sehen toll aus und die Panel sind wunderbar detailreich. Das Cover sieht zwar ebenfalls wundervoll aus, steht aber in keinem Zusammenhang (zumindest habe ich diesen dann nicht erkannt) zur Story.

reumeiers letzte Worte

Schnell, actionreich und doch Dialog getrieben. Die abgeschlossene Titans Hunt Reihe bereitet uns perfekt auf eine Zeit nach Rebirth vor, in der die Teen Titans scheinbar wieder eine größere Rolle spielen. Dan Abnett, der mit immer öfter positiv auffällt, hat einen wunderbaren und abgeschlossenen Event Comic verfasst, der seinen Job einen neuen Status Quo zu erstellen und Lust auf mehr zu machen, auf Anhieb erfüllt. Ich freue mich mit jedem Moment mehr auf Rebirth und auch ihr solltet mit der ein oder anderen Serie liebäugeln. Wir von Paperback, beziehungsweise ich werde hier einen Überblick über die meisten Serien (zumindest die die ich auch wirklich schaffe) geben. Ich freue mich bereits sehr auf die neuen #1 Ausgaben.

Zum Schluss erneut ein fettes Dankeschön an die Jungs und Mädels von Panini Comics, die mir diesen Band als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Allgemeine Angaben

Verlag: Panini Comics

Autor: Dan Abnett

Zeichner: Paulo Siqueira, Geraldo Borges, Stephen Sergovia

Preis: 19,99€

Seiten: 196

Us-Hefte: Titans Hunt 1-8

Advertisements

2 Gedanken zu “Titans Hunt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s