Arrow Staffel 5 Folge 10 Who are you?

ar_s5_keyart_3000

Das Team Arrow hat im Midseason Finale einige Rückschläge erleiden müssen. Prometheus hat dem Team einen schweren Schlag verpasst. Der neue Freund von Felicity ist tot und Oliver hat ihn umgebracht, das Team wurde von innen verraten und der Mann von Curtis hat ihn verlassen. Das Team droht erneut durch die Schäden von innen zu zerbrechen. Als jedoch Laurel Lance scheinbar von den Toten zurückkehrt ist all das für Oliver vergessen. Er ist emotional komplett darauf aus Laurel wieder in sein Leben zu lassen, doch Felicity beginnt Zweifel daran zu haben ob diese Laurel die echte Laurel ist. Was wenn das Team erneut von innen angegriffen wird? Kann es nach den schweren Rückschlägen einen solchen Angriff verkraften?

Und nun ist auch das Sorgenkind Arrow aus der Midseason Pause zurück. Doch warum eigentlich Sorgenkind? Die letzten Staffeln von Arrow haben nicht wirklich gezündet und eher das Gegenteil abgeliefert. Da ist es doch nicht verwunderlich, dass man auch dem Midseason-Einstieg eine gewisse Skepsis entgegenbringt. Doch diese Skepsis ist weitestgehend unbegründet.

Wie die fünfte Staffel insgesamt bisher, liefert auch der neue Einstieg wunderbare Unterhaltung. Die Geschichte ist spannend und wie man den fiesen Cliffhanger am Ende umgesetzt hat und die „Wiederbelebung“ von Laurel inszeniert und erklärt hat, macht im erweiterten Serien Universum Sinn. Zwar wirft man zu Beginn vielleicht noch verwirrt die Stirn in Falten, doch die Auflösung der Situation folgt auf den Fuß.

Doch es gibt in der Folge auch noch diverse Subplots und, wie immer, die ein oder andere Szene aus Olivers Vergangenheit. Wo diese beiden Punkte in den vergangenen Staffel einfach nur genervt haben, funktionieren die Elemente in der fünften Staffel durch die Bank. Der Subplot um Diggle und den Staatsanwalt ist fast spannender als die Haupthandlung der Folge (die dennoch verdammt gut ist) und es ist auch schön zu sehen wie den Nebencharakteren der Staffel dadurch mehr Leben eingehaucht wird. Auch das Straucheln von Curtis und sein „verbrüdern“ mit Mad Dog gibt beiden Charakteren einen neuen Touch.

reumeiers letzte Worte

Ach ich bin einfach froh darüber, das Arrow wieder so gut funktioniert. Die Subplots überzeugen, die Geschichte ist spannend, aus dem Team nervt niemand rum und sogar die Rückblenden funktionieren. Die Staffel ist einfach bisher die überzeugendste seit Staffel 2 und ich bin froh Arrow wieder zurück zu haben. Der Midseason Auftakt war super und macht definitiv Lust auf mehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s