Wolverine Band 2 Eine schrecklich nette Familie

wolverine2_softcover_456

Vor dem großen Civil War II hat Shield ein großes Problem. Durch missliche Umstände fühlt sich der Drache Fin Fang Foom zu einem Helicarrier sexuell hingezogen, was die Besatzung in Lebensgefahr bringt. Da der erste Versuch Fin Fang Foom aufzuhalten gescheitert ist und Logan (aus dem Universum und der Zeitlinie Old Man Logan) dabei verschwunden ist, wird nun Laura, als neue Wolverine, beauftragt die Lage zu deeskalieren. Doch der Mann namens Logan ist nicht der, den sie als Vater akzeptierte und das macht ihr zu schaffen. Jedoch ist dies, man sollte es nicht glauben, nur das kleinste ihrer Probleme. Da sie eine Eichhörnchen Familie unbedacht ins Unglück gestürzt hat, steht Squirrel Girl vor ihrer Tür und verlangt den Schaden zu beheben. Außerdem findet sie sich eines Tages im Körper einer gewissen Gwen Stacy (aka Spider-Gwen) wieder.

Nach dem grandiosen und auch durchaus ernsten ersten Band nun also erst einmal der Schock. So verrückt wie sich die Geschichte in der Zusammenfassung liest, ist sie im Endeffekt auch. Das große Aber kommt dann jedoch auch, denn die Geschichte ist zwar albern, driftet aber nie ins unerträgliche ab und bietet bei aller Absurdität sogar richtige Herzmomente. Laura denkt in Rückblenden an ihre Vaterfigur Logan (dessen Klon sie ist) zurück und hat, nun da sie einen „eigenen“ Klon von sich hat, ähnliche Probleme wie Logan damals. Das nun der Logan aus der Old Man Logan Realität in der Marvel Hauptrealität angekommen ist, beschäftigt Laura sehr, auch wenn sie den Gedanken, diesen Logan zu akzeptieren, eigentlich ablehnt. Einen solchen Spagat zwischen Gefühlen und Comic-Quatsch habe ich selten gesehen und kann auch nur meinen Hut vor dem Autor ziehen.

Bei der zeichnerischen Darstellung bin ich da verhaltener. Große Fehler werden nicht gemacht, die Farben sehen gut aus und die Details und die Designs sehen gut aus. Solide Arbeit, die zwar keine Bäume ausreißt aber dennoch gefällt. Leider mag ich das wirkliche Cover nicht. Ich verwende zur Darstellung der Cover immer die von Panini selbst und das hier oben dargestellte Cover ist auch ein wirklich gutes. Das wirkliche Cover gefällt mir da aber überhaupt nicht. Schade.

reumeiers letzte Worte

Ich bin begeistert. Nicht etwa weil der Band besser als der großartige erste wäre (das schafft er dann doch nicht), sondern weil ich eine solche Mischung aus Comic-Quatsch, Herz und Gefühl einfach noch nie so gut umgesetzt gelesen habe. Man rennt da zwar bei mir auch offene Türen ein, denn es gibt sowohl lustigeres als auch Sachen, die emotional besser packen und doch hat mich der zweite Band von Wolverine mit einem guten Gefühl und einem Grinsen lesen lassen. Und Unterhaltung ist doch genau das was wir eigentlich wollen.

Allgemeine Angaben

Verlag: Panini Comics

Autor: Tom Taylor

Zeichner: Marcio Takara

Preis: 12,99 €

Seiten: 100

Us-Hefte: All-New Wolverine 7-9 + Annual 1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s