Weihnachtsspecial – Santa Clause Gastbeitrag von Feini

large_syfpdg2jz1ozzd3nnmboowiaj8e

Der heutige Abend gehört ganz Feini. Man kennt ihre Stimme vielleicht aus dem Community Podcast Meet’n Geek. Dem Podcast sollte man auf jeden Fall eine Chance geben vor allem, da er einer der einzigen ist, die ein Pen and Paper im Podcast-Format auf die Beine gestellt haben. Doch man kann sie nicht nur hören, man kann auch etwas von ihr lesen und zwar drüben bei PS4 Deals und bei Crosstopia.

Tim Allen, den Meisten unter euch sicher bekannt als Tim Taylor, der Heimwerkerkönig aus „Hör mal wer da Hämmert“, spielt in Santa Clause – eine schöne Bescherung aus dem Jahr 1994 Scott Calvin, einen reichen Geschäftsmann, der seine Karriere einfach über alles stellt, auch über seine Frau Laura und seinen sechsjährigen Sohn Charlie. Aufgrund dieser Tatsache, hat sich seine Frau von ihm scheiden lassen und hat mittlerweile wieder geheiratet, den Psychologen Dr. Neil Miller.

An Heiligabend, damit er Weihnachten mit ihm verbringen kann, bringt Laura ihren Sohn zu seinem Vater. Anfangs war Charlie nicht wirklich von der Idee begeistert, bei ihm zu bleiben. Doch seine Meinung sollte sich im Laufe des Abends noch ändern.

Scott bemühte sich sehr, seinen Sohn zu unterhalten, doch Beide wurden nicht wirklich warm miteinander. Am Abend, als er seinem Sohn zum Schlafen gehen noch eine gute Nacht Geschichte vorliest, hören sie komische Geräusche von draußen und schauen auch gleich nach, wer oder was diese denn verursacht.

Als sie vor dem Haus stehen, trauen die Beiden ihren eigenen Augen nicht: Auf dem Dach ist gerade jemand zu Gange der aussieht, wie der Weihnachtsmann! Als Scott sich bemerkbar macht, stolpert der Fremde unglücklich und fällt vom Dach. Geschockt rennen Vater und Sohn zu dem am Boden liegenden Mann, um zu sehen, ob es ihm gut geht. Doch es war zu spät: er war Tod. Plötzlich löst sich die anscheinende Leiche in Rauch auf und nur noch sein roter Mantel, seine rote Hose und die schwarzen Stiefel bleiben zurück. Beim genauerem Hinsehen finden die Beiden einen kleinen Zettel, auf dem steht: „im Todesfalle wird derjenige der neue Santa Claus, der Santas Mantel anzieht.“ Charlie drängt seinen Vater, die Klamotten doch anzuziehen, da es ja so verlangt wird. Nach kurzem Diskutieren, zieht Scott die Sachen wirklich an. Währenddessen klettert Charlie aufs Dach und entdeckt erstaunliches: Die Rentiere Santa Clauses, sowie sein Schlitten, standen da. Er schreit nach seinem Dad, der, als er das treiben auf seinem Dach sieht, sehr geschockt ist.

Der Kleine hingegen freut sich sehr und bittet seinen Dad, sich doch mit ihm in den Schlitten zu setzten. Auch dieser Bitte kann er seinem Sohn nicht abschlagen und so setzen sie sich in den Schlitten. Als die Beiden sitzen, starten die Rentiere und bringen sie zum Nordpol, auf dem die Elfen des Weihnachtsmannes leben. Kurzerhand erklären diese ihnen alles und offenbaren Scott, dass er nun wirklich der neue Santa Claus ist. Er will es nicht glauben und so kehren die Beiden wieder nach Hause zurück. Doch bevor sie losstarten, gibt Bernard, der Oberelf, Charlie eine Schneekugel und sagt ihm, dass er, immer wenn er Sehnsucht nach seinem Vater hat, die Kugel nur schütteln bräuchte, um ihn zu sehen.

Am nächsten Tag glaubt Scott, dass alles nur ein Traum war. Er geht nichtsahnend ins Wohnzimmer und findet dort seinen aufgeregten Sohn, der immer noch vom Erlebten der letzten Nacht schwärmt. Völlig verwirrt versucht er sich das Ganze logisch zu erklären. Kurz darauf holt Laura ihren Sohn wieder ab und Scott ist wieder alleine.

Ein Jahr später ist nichts mehr so, wie es war. Scott bekommt am Schritt für Schritt lange weiße Haare und Bart, der, wenn er ihn rasierten will, sofort wieder nachwächst. Auch an Gewicht legt er ordentlich zu und alle Indizien weißen darauf hin, dass er nun wirklich der neue Weihnachtsmann ist.

Mehr will ich an dieser Stelle nicht von der Story vorwegnehmen und empfehle einfach allen, die ihn noch nicht gesehen haben, zu gucken, denn dieser Film, der mittlerweile ein Dreiteiler ist, gehört für mich zu Weihnachten, wie ein Christbaum. Ich freue mich jedes Jahr wieder zur Weihnachtszeit, unter anderem diesen Film, mit Tim Allen in einer seiner Glanzrollen, wieder im TV zu sehen und mich zu amüsieren. Was man auch sagen muss: Man merkt dem Film sein Alter nicht an, denn er ist meiner Meinung nach sehr schön gealtert. Auch die anderen Beiden Teile stehen dem Film in nichts nach und gehören für mich ebenfalls zur Weihnachtszeit mit dazu.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Weihnachtsspecial – Santa Clause Gastbeitrag von Feini

  1. Pingback: Weihnachtsspecial- Überblick über alle Beiträge und ein dickes fettes Dankeschön – reumeiers dies und das

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s