Weihnachtsspecial – Kevin allein zu Haus/in New York Gastbeitrag von Nana Krustofski

kevin-allein-zu-haus

Nana (Twitter)  konnte sich  kurzerhand nicht entscheiden und hat sich einfach für zwei Filme entschlossen. Natürlich hängen diese Filme direkt zusammen und am Titelbild und der Überschrift habt ihr es vermutlich erraten: Hier geht es heute um Kevin allein zu Haus und Kevin allein in New York. Wer mehr von Nana lesen möchte, sollte mal bei joinDOTA vorbeischauen. Dort befasst sie sich mit E-Sports und natürlich mit dem Hauptaugenmerk auf Dota 2 (ich weiß viele interessiert das Spiel nicht, es sollte aber! Es ist nämlich super) und auf ihrem Twitch Kanal zockt sie auch regelmäßig die ein oder andere Partie Dota. Rocket Beans Fans sollten ihr sowieso folgen (machen eh schon fast alle) und wer etwas mit Dota anfangen kann sollte ihr auch folgen. Fun Fact: Unser DM-Postfach besteht nur aus Dota 2 E-Sports Gelaber.

Kevin allein zu Haus & Kevin allein in New York

Höchstwahrscheinlich wird jeder von euch die Filme bereit gesehen haben, von dem her: zwar ist das hier kein Geheimtipp, aber vielleicht ist Kevin in der Erinnerung von manchen von euch ziemlich allein und vergessen und wird somit wieder hervorgerufen. Erschienen sind die zwei Juwelen im Jahr 1990 und 1992. Regie führte der großartige Chris Columbus, der im Übrigen auch für ein paar der Harry Potter Filme verantwortlich ist – demnach habe ich die Werke keines anderen Regisseurs öfters gesehen.

Hauptrolle spielt natürlich der kleine niedliche Kevin, gespielt von Macaulay Culkin (der heutzutage übrigens sehr lustig aussieht, googled mal).

Kevin allein zu Haus, long story short: Familie fährt in den Urlaub, Kevin wird daheim vergessen. Zwei Verbrecher wollen in das Haus einbrechen, Kevin stellt ihnen viele kleine aber sehr smarte Fallen und bringt sie somit K.O. Funfact: Kevin bestellt Pizza bei Little Nero’s – eine sehr sehr lustige Anspielung auf die existierende Kette Little Caesar’s.

Kevin allein in New York: Ähnliches Szenario, Familie will in Urlaub fliegen, denken dieses mal aber daran, Kevin zum Flughafen mitzunehmen – aber durch etwas Chaos steigt er schließlich in einen anderen Flieger, und zwar in den nach New York. Fortuna war ihm allerdings hold und er lootet kurz davor die Tasche seines Vaters und nimmt dessen Kreditkarte an sich. In New York angekommen gönnt sich Kevin damit ein teures Hotel und besichtigt die Stadt. Er trifft wieder auf die Einbrecher aus Teil 1, die dieses mal ein Spielzeuggeschäft ausrauben wollen. Ein Übrigens wunderschönes Geschäft, als Kind war ich mehr als verzückt & ich bin es ehrlich gesagt heute noch x3

MVP Kevin vereitelt den Einbruch jedoch und photographiert sie dabei. Anschließend lockt er sie in das verlassene Haus seines Onkels. Dort stellt er ihnen wieder Fallen, die Verfolgungsjagd wird in den Park verlagert. Hier rettet eine unheimliche Frau Kevin vor den 2 Einbrechern, die dann von der Polizei schließlich festgenommen werden. Zur unheimlichen Frau, sie ist ständig von extrem vielen Tauben umgeben, sehr merkwürdig angezogen & Kinder haben erst mal Angst vor ihr. Kevin auch, aber als er sich schließlich traut mir ihr zu reden, freundet er sich sogar mit ihr an. Man sollte nun mal niemals ein Buch nach dem Einband beurteilen.

Funfact: Donald Trump taucht kurz im Film auf – wahrscheinlich das einzige Coole, was er jemals gemacht hat.

Warum ich die Filme jedes Jahr anschaue:

– Er ist einfach unfassbar unterhaltsam. Selbst, wenn man Kevins Streiche schon 10x gesehen hat, im nächsten Jahr schmunzelt man immer noch darüber

– Sie sind einfach sehr liebevoll gemacht, man kann immer neue Details entdecken

– Die Atmosphäre und Inszenierung sind für mich einfach sehr sehr schön. Vielleicht wird der ein oder andere sagen „alles typisch Ami-übertrieben Weihnachten & Cartoon-Humor & das ist doch alles Klischee und blablabla“. Ja, vielleicht, aber deswegen ist es trotzdem schön!

– Die Musik! Mir ist bei Filmen die Hintergrundmusik immer ziemlich wichtig, und hier trägt sie immer perfekt zur Stimmung bei & macht die phantastisch anzusehenden Bilder noch emotionaler. Komponist ist übrigens John Williams, der einfach eine Legende ist (er hat auch bei Harry Potter den Film noch mehr verzaubert durch die mehr als perfekte Musik)

Für mich gibt es zwei Voraussetzungen, den Film zu schauen:

1 es muss Weihnachtszeit sein

2 Er muss mit Mutter geschaut werden, so wie schon immer

Schaut euch die Filme an, holt euch Kakao und Süßes dazu, sie werden euch auf jeden Fall zum Lachen bringen & vielleicht sogar etwas emotional werden lassen 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “Weihnachtsspecial – Kevin allein zu Haus/in New York Gastbeitrag von Nana Krustofski

  1. Pingback: Weihnachtsspecial- Überblick über alle Beiträge und ein dickes fettes Dankeschön – reumeiers dies und das

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s