Legends of Tomorrow Staffel 2 Folge 7 Invasion!

lot_heroes_vs_aliens_crossover_poster_by_artlover67-dap9y3y

Nachdem alle wieder vom Dominator Schiff gerettet sind und sich der Plan der Dominators rauskristallisiert muss ein Plan ausgeklügelt werden. Stein schickt die Legends mit Cisco und Felicity in die Vergangenheit um beim letzten Angriff der Dominators einen der Aliens zu entführen. Stein selbst ist jedoch von der Zeitanomalie, die er selbst kreiert hat abgelenkt, denn er hat plötzlich eine Tochter. Die Dominators setzen die Gruppe immer weiter unter Druck und verlangen Barry Allen im Austausch für die Erde. Sie haben die Erde angegriffen um die Bedrohung durch die Metawesen zu beseitigen und Barry ist in ihren Augen, da er Flashpoint ausgelöst hat, der gefährlichste. In der Vergangenheit begeht Cisco mit den Legends jedoch einen Fehler und ein Wettlauf gegen die Zeit und um das Überleben der Menschheit beginnt.

Das Finale ist gekommen und es wird Zeit ein abschließendes Fazit zu ziehen. Im Gegensatz zu den Folgen von Supergirl (ich zähls eigentlich immer noch nicht wirklich mit) Flash und Arrow, die den Crossover Plot eher im Hintergrund hielten und sich mehr auf die eigene Staffel, beziehungsweise Seriengeschichte, konzentrierten, bekommen wir mit der neuesten Episode von Legends of Tomorrow das, was sich wohl jeder vom großen Crossover erwartet hatte: Jede Menge Team-Up Action. Es gab jedoch noch mehr was das Nerdherz höher Schlagen lies. Es gab schon die ein oder andere Anspielung versteckt, etwa als Brandon Routh (der Superman von Superman Returns) meinte Kara erinnere ihn an eine Cousine oder auch das „Hauptquartier“ das verdammt nach der Hall of Justice aussah (siehe hier) und solche Kleinigkeiten machten die Folge zur besten Folge des Crossovers.

Eine kleine Schwäche war dann jedoch immer noch da. Supergirl hat sich in den Folgen leider etwas rar gemacht und besonders Olivers Sinneswandel, Supergirl nicht wirklich beteiligen zu wollen, war leider etwas merkwürdig. Es macht vermutlich auf Skript Basis einfach Sinn Supergirl möglichst im Abseits zu lassen, da ihre gottgleiche Kraft und Unbesiegbarkeit vermutlich viel von der Spannung entschärfen würde. Am Ende der Folge (Achtung nun ein kleiner Spoiler!) wurde man aber dahingegen belohnt, dass Kara nun ein kleines Portal besitzt, mit dem sie jederzeit in die Hauptwelt wechseln kann und auch bei Gefahr die anderen Helden kontaktieren kann. Schöne Lösung!

reumeiers letzte Worte

Das Crossover bot mir alles was ich mir dafür gewünscht hatte und hat mich dennoch an den richtigen Punkten überrascht. Es ist wunderbar zu sehen wie die Schreiber es geschafft haben die aktuellen Ereignisse der jeweiligen Staffel mit in das Crossover einfließen zu lassen. Es ist auch schön das die Dominators zumindest nicht komplett als seelenlose Monster dargestellt wurden, sondern das sie zivilisiert waren und für ein höheres Wohl gekämpft haben. Alles in allem war das Crossover wunderbar und ich bin gespannt wie der normale Trott nun bei den Serien wieder einsetzen wird. Am Ende bleibt eigentlich nur eine Frage offen: Wann startet denn das nächste Crossover?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s