The Flash Staffel 3 Folge 7 Killer Frost

cw-the-flash-season-3-poster

Beim Kampf gegen Savitar, der sich selbst den Gott der Geschwindigkeit nennt, ist Flash hoffnungslos unterlegen. Er bekommt aber Hilfe von Cisco und Caitlin, die dafür aber ihre Kräfte nutzen muss. Dadurch droht sie ihren Verstand zu verlieren und gibt die Kontrolle immer mehr ab. Sie macht sich auf die Suche nach Alchemy und wird dabei immer skrupelloser. Die Vision von Cisco scheint wahr zu werden und Caitlin wird zu Killer Frost. Sie entführt Julien, damit der sie zu Alchemy führen kann. Joe versucht währenddessen seinen Sohn Wally aus dem Kokon von Alchemy zu befreien und die Kräfte von Wally manifestieren sich.

Wo fängt man in dieser voll gestopften Episode eigentlich an? Kevin Smith war der Regisseur der Folge, die Teamchemie war wie immer großartig, es gab keinen stumpfen Villain of the Week und die Hauptgeschichte wurde ebenso weitergeführt. Es klingt also alles nach einer verdammt starken Episode. Beim Antagonisten wurde sich also erneut bei einem Speedster bedient und auch mir sagte der Name Savitar erst einmal gar nichts. In der Serie ist er jedoch gut aufgebaut und ich frage mich bereits jetzt was es mit ihm auf sich hat. Ein Problem, dass ich mit der Folge habe, ist die Auflösung wer hinter Alchemy steckt. Hier haben die Schreiber sich der einfachsten Lösung bedient und das finde ich doch echt schade.

Abgesehen von dem Problem mit Alchemy war die Folge aber auch wirklich verdammt gut. Es ist einfach unbestreitbar, dass die Serie unglaublich viel aus ihren Charakteren macht und die Chemie des Teams stimmt einfach. Umso angenehmer hat Caitlin als Antagonist funktioniert. Allein durch ihre Geschichte war es kein typischer Metawesen Fall, auch wenn die Herangehensweise des Teams natürlich ähnlich war. Caitlin hat so viel Charakter und ist seit der ersten Episode dabei und ihre Beweggründe sind sogar nachvollziehbar. Hier wurde unglaublich viel aus der Prämisse gemacht und man hat auch endlich mal wieder gezeigt, dass der Flashpoint eben doch Narben hinterlassen hat.

reumeiers letzte Worte

Hand aufs Herz, die Auflösung um Alchemy war scheiße. Der Rest der Folge funktionierte aber perfekt und das Zusammenspiel der bekannten Figuren in Kombination auf eine Bedrohung aus dem inneren Kreis macht die Folge zu einem Highlight. Ich bin aber mal gespannt wie die nun aufgerissenen Narben funktionieren werden, wenn in der nächsten Folge das (zumindest den Trailern zufolge) leichtherzige Crossover Event Heroes vs. Aliens beginnt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s