The Flash Staffel 3 Folge 3 Magenta

cw-the-flash-season-3-poster

Das Portal nach Erde 2 öffnet sich und bringt Besuch mit sich mit. Dr. Wells und seine Tochter sind aber nicht nur aufgrund der schönen alten Zeit wieder da, sondern haben ein „Problem“. Als seine Tochter Jesse und Wally vom Teilchenbeschleuniger getroffen wurden, wurden Kräfte in Jesse freigesetzt. Sie ist nun ebenfalls ein Speedster und Wells möchte ihr das Heldentum ausreden. Wally kommt mit der Tatsache nicht klar und möchte auch Fähigkeiten bekommen. Barry versucht ein Date mit Iris zu haben, doch irgendetwas funktioniert nicht mit den beiden. Alchemy wandelt währenddessen ein Mädchen um und verleiht ihr die Kräfte ihres Flashpoint Pendants. Magenta hat jedoch keine Kontrolle und ihr Ich aus Flashpoint übernimmt.

Flashpoint ist vergangen und die neue Realität ist nun normal. Die Charaktere haben sich schnell (zu schnell) an die neuen Begebenheiten angepasst und was in der zweiten Folge noch hochdramatisch erarbeitet wurde, ist nun einfach gegeben. Das wirkt sehr schwach, denn so hatte Flashpoint (bis auf ein paar Zeit Witze) eigentlich keinerlei Auswirkungen auf den Status Quo der Charaktere. Klar Katelyn verbergt ihre Kräfte und Wally wird wohl versuchen seine Kraft zu bekommen, doch eigentlich geht es einfach weiter. Flashpoint wurde einfach als Startpunkt genutzt und die Story verläuft nun weiter. Erste Staffel Partikelbeschleuniger, zweite Staffel Erde-2 und diese Staffel also Meta Wesen aus dem Flashpoint Universum. So gerne ich die Serie auch mag, das wirkt ein wenig repetitiv.

Abgesehen davon, war die Episode aber erneut auf wunderbar hohem Niveau. Der Villain of the week, war diesmal gar nicht so wirklich ein Antagonist, sondern eher ein verwirrtes Teenager Mädchen. Die Tragik ihrer Rolle wurde von Joey King wunderbar rüber gebracht und sowohl der verwirrte Teil, als auch der böse Teil ihrer Persönlichkeit wunderbar gespielt.

Es ist immer schön Tom Cavanagh zu sehen und ein neuer Speedster (zumindest auf der guten Seite) ist eine schöne Addition. Interessant zu sehen war es, dass Barrys Zeitlinien Geschwurbel wohl keinen Einfluss auf die Erde-2 hatte und der Effekt nur auf der „normalen“ Erde besteht. Die Tatsache das Katelyn ihr die Nutzung der Fähigkeiten ausreden sollte, gab ihrer Entscheidung ihre Kräfte zu verbergen auch eine größere Rolle im Hintergrund. Das Barry/Iris Date war leider etwas zu cheesy und die ganze Will They? Won’t they?- Situation etwas anstrengend.

reumeiers letzte Worte

Die dritte Episode ist die erste der dritten Staffel die etwas schwächelt. Manche Entwicklungen der Charaktere wirken etwas forciert und andere plätschern vor sich hin. Das die Zeitlinien Änderungen nun einfach weitergeführt werden ohne wirklich spürbaren Impact zu nehmen ist leider auch etwas schade. Im Großen und Ganzen war die Folge aber dennoch unterhaltsam und nicht schlecht. Besonders der Teil der Handlung um Wells und seine Tochter war schön anzusehen und Magenta war toll gespielt und umgesetzt.

Episodenguide:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s