Kurz angezockt #18 Titanfall 2 Techtest

maxresdefault

Es ist Gamescom Zeit und das bedeutet es kommen neue Infos, Demos und mehr für zukünftige Spiele. Ein Vorteil den es hat nicht auf der Gamescom zu sein sondern zuhause auf die News zu warten ist, man kann bei Release einer Beta direkt selbst Hand anlegen ohne in der Schlange stehen zu müssen (dann kann man sich davon ablenken, dass man nicht da war und aufhören deswegen zu weinen).

Der Techtest von Titanfall 2 ging heute Abend online, also habe ich mich direkt darauf gestürzt um es für euch (und natürlich auch für mich) anzuzocken. Was ich dabei erlebt habe lest ihr hier.

Vom ersten Teil war ich ein großer Fan und habe das Spiel etliche Stunden gerne gespielt. Umso schöner fand ich damals, dass irgendwann alle Dlcs kostenlos wurden und das hat mich dann wieder dazu gebracht etliche Stunden mit dem Spiel zu verbringen. Von der Öffentlichkeit wurde das Spiel aber leider nicht wirklich gut aufgenommen und die Server waren nach kurzer Zeit leider schon echt leer.

Nichtsdestotrotz erscheint am 28.10.2016 der Nachfolger zum Spiel und dieses Mal nicht nur für den PC und die Xbox One, sondern auch für die Ps4, was dem Nachfolger eine größere Spielerschaft ermöglichen dürfte.

Der Techtest, der für jeden mit Playstation Plus kostenlos zugänglich ist, enthält ein kurzes Tutorial, sowie zwei Multiplayer Maps. Als erstes habe ich mir das Tutorial angesehen, wo uns auf einer wunderschönen Karte das Movement näher gebracht wurde. Anschließend gab es einen kleinen Hindernisparkour, auf dem wir gegen die Zeit anlaufen. Dort gibt es auch eine kleine Highscore Jagd nach der besten Zeit, auf die ich aber verzichtet habe. Ich wollte mich direkt in den Multiplayer stürzen. Zum Movement sei gesagt, dass es sich noch genauso griffig anfühlt und auch weiterhin so perfekt Steuern lässt wie im ersten Teil. Die Slides und die Wallruns gehen geschmeidig und innovativ von der Hand. Alles läuft butterweich und genau das mochte ich am ersten Teil so gerne.

Und auch nach der ersten Runde lässt sich zum Movement und der Steuerung nichts negatives sagen. Die NPC Gegner wurden aber, zumindest meinem Gefühl nach, reduziert und das Schlachtfeld wirkt dadurch etwas leerer. Gespielt habe ich einen Team Deathmatch Modus der durch mehrere Kleinigkeiten aufgelockert wurde. Durch Kills verdient man Bonus Geld und muss dieses an gewissen Punkten auf der Karte abgeben um für das Team Punkte zu gewinnen.

Negativ aufgefallen ist mir, dass es keinen Titan Timer mehr gibt und man den Titan erst nach einer gewissen Anzahl an Punkten beziehungsweise Kills bekommt. Dadurch wird der Titan zu einer Art Killstreak, was unerfahrenere Spieler im Vergleich zum Vorgänger benachteiligt. In meiner ersten Runde habe ich im Liegen im Bett gespielt und war dementsprechend schlecht, was dazu führte, dass als Leute schon ihren dritten Titan bekamen ich erst meinen ersten hatte. Das fühlt sich leider etwas blöd an.

Die nächste offensichtliche Änderung ist das fehlen der Karten, mit denen man sich im Vorgänger ein paar Vorteile zu Spielbeginn geben konnte. Bei diesem Feature bin ich froh, das es gestrichen wurde, da es auch hier damals zu einem spielerischen Ungleichgewicht kam, da viele Karten zwar selten, aber eben zu mächtig waren.

Und die beste Änderung kommt zum Schluss: der Greifhaken. Mit dem sausen wir durch die Lüfte und das schnelle Gameplay wird durch diese Möglichkeit noch schneller. Wir rennen und springen von Wand zu Wand, ziehen uns an Gebäude hoch und sliden über den Boden. Das Tempo und das Spielgefühl sind einfach klasse.Durch den Greifhaken kommts zwar noch zu ein paar Grafikbugs, wenn man zum Beispiel durch einen Baum gezogen wird, diese sind in der Beta aber zu verschmerzen. Ich hoffe aber bis im Oktober sind diese ausgemerzt.

Die weiteren Spielmodi der Beta waren ein Pilot-only Deathmatch ohne die namensgebenden Titans, was ich recht öde finde und ein Eroberungsmodus. Als alter Team-Deathmatch Hase habe ich mich aber meistens dort rumgetrieben.

Die Grafik sieht bisher toll aus und hat große Fortschritte gemacht. Alles sieht super aus und das Spiel läuft für einen Tech-Test bereits erstaunlich flüssig.

reumeiers letzte Worte

Ich bin von dem Spiel begeistert. Ich habe den Vorgänger geliebt und der Nachfolger scheint an den richtigen Punkten weiterentwickelt worden zu sein. Klar, die Entfernung des Titan Timers ist nicht die beste Idee gewesen, aber dennoch macht das Spiel einfach unfassbar viel Spaß. Der Solo Modus ist eine genauso gute Idee, wie der Multi-Platform Start und einem Erfolg sollte dem Spiel eigentlich nichts mehr im Weg stehen. Ich werde definitiv an den Beta Tagen und vermutlich auch nach Release noch ein paar schöne Stunden mit dem Spiel verbringen und auch ihr solltet mal reinspielen.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s