Uncanny Inhumans #1 Kampf gegen die Zeit

uncannyinhumans1_softcover_543

Seit Marvel Now, beziehungsweise seit Infinity, habe ich die Inhumans lieben gelernt. Ich fand das Event Infinity damals richtig schlecht, es hat jedoch zwei der besten Geschichten der letzten Jahre hervorgebracht. Einmal Ms. Marvel und einmal Inhumans. In Infinity hat Black Bolt, der König der Inhumans eine Bombe gezündet, die den Terrigen Nebel auf die Welt losgelassen hat. Wenn dieser Nebel auf einen Menschen trifft, der das Inhuman-Gen in sich trägt, durchläuft in einem Kokon eine Terrigenese und er wird als Inhuman neu geboren. Inhumans sind, ähnlich wie Mutanten, mit den verschiedensten Fähigkeiten ausgestattet.

Nun startet mit dem ersten Band der Uncanny Inhumans eine neue Reihe in einem neuen Marvel Universum und das habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen.

König Black Bolt hat vor Secret Wars, als er dachte es besteht keine Hoffnung mehr, seinem Sohn dem zeitreisenden Eroberer Kang übergeben und mit ihm einen Pakt geschlossen. Nun, nachdem in Secret Wars die Welt neu erschaffen wurde, versucht er sich von diesem Pakt zu lösen und seinen Sohn zu retten. Dies gefällt Kang jedoch überhaupt nicht und rächt sich in dem er in die Zeitlinie eingreift und die Inhumans Stück für Stück auslöscht, ohne das diese sich wehren können. Verzweifelt wendet er sich an seine Frau Medusa, die das Inhuman Volk regiert und mit allen Völkern der Welt verhandelt. Doch dort ist er nicht gern gesehen. Johnny Storm, die menschliche Fackel, der als Verbindungsmann zwischen den Inhumans und den Menschen fungierte, führt eine heimliche Beziehung mit Medusa und diese hat ihrem Mann den Verlust ihres Sohnes nie verzeihen können.

Tja da sind sie also die Inhumans und starten mit einer neuen #1 ins neue Marvel Universum. Und auf den ersten Blick ist der Band auch perfekt für Neueinsteiger. Nicht nur der Pakt zwischen Kang und Black Bolt, auch die komplette Herkunft der Inhumans sowie die aktuellen Problemen mit den Mutanten wird einem näher gebracht. Aber eben nur auf den ersten Blick ist hier alles leicht verständlich, denn wer Kang eigentlich ist und was er kann und macht fällt etwas kurz aus. Wer sich da aber durchbeißt erlebt ein erstes Inhuman Abenteuer, das zwar echt gut ist, gegen die vergangene Serie Inhuman aber doch deutlich abfällt. Der Einstiegspunkt ist dort also deutlich besser gewählt.

Die Geschichte mit ihren Zeitsprüngen und vielen Charakteren ist jedoch recht spannend und übersichtlich geschrieben und ich hatte echt viel Spaß mit dem Comic. Der Einstieg hier ist bisher einer der besten im neuen Marvel Universum und macht schon einiges richtig. Besonders gefreut habe ich mich über Johnny Storm, der ohne die Fantastic 4 im neuen Marvel Universum recht wenig zu tun hat bisher und natürlich über Beast, denn X-Men sind immer eine gute Sache.

Die neuen Geschichten der Inhumans schaffen es zwar durch die Fähigkeiten und Charaktere genug neue Impulse zu schaffen, ganz von den X-Men können sie sich jedoch einfach nicht abheben.  Eine Rasse mit Fähigkeiten, die plötzlich überall auf der Welt auftauchen und teilweise gefürchtet sind und verfolgt werden kommt euch bekannt vor? Eine Gruppe von Nuhumans (neue Inhumans) die von einem Typ im Rollstuhl trainiert werden und zur Übung gegen Projektionen alter Gefahren kämpfen kommen euch ebenso bekannt vor? Wie ihr seht kann man doch recht offensichtliche Parallelen erkennen.

Das macht mir aber nichts aus, denn die Inhumans werden früher oder später wohl gegen die X-Men/die Mutanten kämpfen müssen, denn der Nebel der den Inhumans die Kraft verleiht tötet die Mutanten und wenn man schon sieht, dass die Völker eigentlich sogar ihre Parallelen haben, könnte diesen Kampf noch intensiver gestalten. Ich mag auf jeden Fall die Inhumans sehr und bin froh, dass diese sogar zwei neue Serien bekommen haben (wann die zweite Serie erscheint weiß ich aber leider noch nicht so genau).

Der Zeichenstil gefällt mir sehr gut und besonders die Gesichter der Charaktere strotzen vor Details. Und man merkt auch das die Macher dies genau wissen denn in vielen der Panel sieht man einen Charakter oder mehrere aus der Nähe. Dies führt jedoch nicht dazu, das zum Beispiel in der Action die Übersicht flöten geht, was ich doch recht beachtlich finde.

Fazit:

Ein gelungener erster Band, der neuen Lesern die Inhumans näher bringen möchte. Wer sich mit etwas älteren Geschichten anfreunden kann sollte sich aber zuerst den Inhuman Megaband „Aus der Asche“ besorgen, da der Einstieg dort noch leichter fällt. Ich bin jedoch auch weiterhin Fan der Inhumans und freue mich extrem auf weitere Geschichten. Ich quäle mich momentan sogar durch die erste Staffel von Agents of Shield, da in der zweiten Staffel die Inhumans auftauchen werden.

Allgemeine Angaben:

Verlag:       Panini Comics

Autor:        Charles Soule

Zeichner:  Steve McNiven, Brandon Peterson

Seiten:       148

Preis:         16,99 €

Us-Hefte: FCBD 2015: Uncanny Inhumans

Uncanny Inhumans 0-4

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Uncanny Inhumans #1 Kampf gegen die Zeit

  1. Hier kann ich dir ja nur zum Teil zustimmen. Ich fand den Einstieg eigentlich ganz und gar nicht gelungen. Das Niveau lag leider zu deutlich hinter der letzten Serie und selbst hinter Attilan Rising aus Secret Wars (Das eins meiner liebsten Tie-Ins war) zurück.
    Dafür kann ich dich aber beruhigen, dass die Uncanny Inhumans mit der nächsten Geschichte nochmal deutlich anziehen, wenn es zurück geht in den Quiet Room.

    Im Vergleich dazu fahren die All-New Inhumans leider genau den anderen Weg. Die hatten einen sehr, sehr starken Einstieg, lassen dafür aber in der zweiten Story stark nach… trotz Spider-Man. Hoffe die fangen sich wieder etwas.

    Außerdem gibt es noch mehr Inhuman-Hefte. Karnak hat immerhin seine Solo-Serie und ab Oktober startet dann auch noch Mosaic 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. reumeier

      Mh das ist ja das erste Mal das unsere Meinungen etwas auseinander gehen. Der Abfall zur letzten Serie ist spürbar aber ich fands insgesamt immer noch gut. Ich bin schonmal gespannt wie mir die anderen Hefte gefallen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s