Stranger Things Staffel 1 Kapitel 6 Das Monster

stranger-things-banner-600x300

Nach ihrer Begegnung mit dem Monster ist Nancy traumatisiert. Sie sucht die Nähe von Jonathan und gemeinsam bereiten sie sich darauf vor auf die Jagd zu gehen. Doch auch Steve macht sich Sorgen um Nancy und geht auf Konfrontationskurs. Die Jungs suchen währenddessen Elf und müssen ihre Konflikte lösen, doch Lucas ist weiterhin sauer auf Will und sie trennen sich fürs erste. Hopper und Joyce kommen der Wahrheit immer näher und machen sogar scheinbar die Mutter von Elf ausfindig.

Dieses Mal wird der Fokus angenehm auf die jungen Mitglieder des Casts gelegt. Klar die Geschichte um Hopper und Joyce ist unglaublich wichtig, nimmt jedoch weniger Platz ein als ich es zu Beginn erwartet hatte.

Die Folge konzentriert sich hauptsächlich auf den Konflikt der Jungs und das Wiederfinden von Elf, da Will und Dustin glauben, dass sie das Mädchen brauchen werden, wohingegen Lucas alleine auf die Suche nach dem Tor zur anderen Welt geht.

Nancy kommt dabei Jonathan immer näher und das dadurch hohe Konfliktpotential mit Steve eskaliert. In den Szenen finde ich besonders befremdlich wie zwei junge Menschen einfach in einen Waffenladen gehen und Fallen und Munition kaufen und der Verkäufer sich mit der Aussage: „zum Monster jagen“ abfertigen lässt. Amerika ist eben eine andere Welt und in den 80ern vermutlich noch lockerer wie jetzt schon.

Alles in allem war das wieder eine extrem gelungene Episode in der die alten Schauspielern den jungen auch mal etwas mehr Platz lassen und diese erneut zeigen, dass sie sich nicht verstecken brauchen. Elf ist einfach ein grandioser Charakter und ist zu jedem Zeitpunkt glaubwürdig geschauspielert. Ich kaufe ihr jede Emotion sofort ab, sei es Wut, Trauer oder Trotz. Großes Kompliment an Millie Brown. Ich bin gespannt wo die jungen Schauspieler nach dieser Serie noch zu sehen sein werden.

Fazit:

Zwei Episoden folgen jetzt noch und das Tempo ist merkwürdigerweise immer noch recht gering. Es wird wohl in den folgenden beiden Episoden noch extrem anziehen. Ich bin gespannt was noch kommen wird und besonders auf alle Lösungen zu den aufgekommenen Fragen bin ich gespannt. Die Serie ist definitiv eines der Highlights des Jahres. Aber nach dem Preacher Finale gestern wird der Thron schwer zu erhalten sein.

Episodenguide

 

 

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Stranger Things Staffel 1 Kapitel 6 Das Monster

  1. Ich fand das Tempo eigentlich angenehm – hat tatsächlich einen gewissen Retro-Chic. Übrigens hast Du Dich, denke ich, in der Überschrift vertippt. Es sollte wohl die erste Staffel sein. Sonst wäre ich nämlich eifersüchtig. 😀

    Gefällt 1 Person

      1. Das ging ja flott – zumindest hier kann man sich über mangelndes Tempo also nicht beklagen. 😀

        Ja, ist absolut ungewohnt. Ging mir auch ganz genauso. Ich dachte auch immer, dass die Geschichte plötzlich rasanter werden wird (allerdings hätte ich schon viel früher damit gerechnet). 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Stranger Things Kapitel 8 – reumeiers dies und das

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s