Justice League: The Flashpoint Paradox

p9991934_p_v8_aa

Nachdem ich gestern mit Batman The Killing Joke den neusten DC Universe Animated Original Movie (puh das ist mir zu lang ab jetzt einfach DC Animated) gesehen habe, habe ich beschlossen mal mehr davon nachzuholen. Denn auch wenn DC im Kino momentan kein Land gewinnt gegen Marvel, im animierten Bereich haben und hatten sie immer die Nase vorne.Den Anfang mache mich mit dem Flashpoint Paradox Film, dem ich mich auch jetzt direkt widme.

Nach einem Kampf mit den Rogues und Reverse Flash wacht Barry in einer Welt auf die er nicht kennt. Seine Mutter lebt und er hat seine Kräfte nicht. Niemand kennt Flash. Um herauszufinden was mit ihm passiert ist wendet er sich an einen alten Freund. Doch Batman ist nicht dieselbe Person die Barry kennt. Als ein Krieg zwischen Atlantis und Themyscira eskaliert muss Barry nicht nur herausfinden was eigentlich passiert ist, sondern auch seine Kräfte zurückbekommen um die Welt zu retten und wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückzusetzen.

Der Film bietet einfach einen tollen alternativen Blickwinkel und behandelt eines der besten DC-Events die ich bisher lesen durfte. Allein die Tatsache, dass Thomas Wayne hier Batman wird, da sein Sohn und nicht er damals gestorben ist macht das Szenario sehenswert. Schade ist das auf einen anderen Aspekt leider weniger eingegangen wird. Der Vater wird Batman und die Mutter von Bruce wird beim Anblick ihres toten Jungen verrückt und wird zum Joker.

Das klingt nicht nur düster, das ist es auch. Und so sehen wir Wonder Woman im Krieg Gefangene töten oder auch Kinder. Hier wird definitiv nicht zimperlich gehandelt und auch der Batman des Universums tötet hier.

Schade ist allerdings ein Aspekt der Handlung. Ich verstehe einfach nicht (auch beim Comic schon) warum das Leben von Barrys Mutter das alles ändern sollte. Warum stirbt Bruce und nicht sein Vater? Warum wird Hal nicht Green Lantern und warum stürzt Super Man nicht dort ab wo er normalerweise abstürzte? Wenn man aber über solche Fragen hinwegsehen kann, wird man mit diesem Film und auch mit dem dazugehörigen Comic einiges an Freude haben.

Das wichtigste bei einem animierten Film ist eben die Animation und hier wird viel gutes abgeliefert. Zum Glück wird aber nicht die Qualität der letzten Einstellung von Barry genommen, der gerade über Dächer rennt, denn das wirkte einfach nur billig und schlecht animiert. Die Designs der Figuren sind ebenfalls gut gelungen und die Action wird super umgesetzt. Hier wurden also fast keine Fehler gemacht.

Fazit:

Wer keine Lust hat den Comic zu lesen und herauszufinden wie es zum New52 Universum bei DC kam (warum auch immer man keine Lust auf Comics haben sollte) kann das Event jetzt in leicht abgespeckter Form als Film nachholen und macht damit auch nichts falsch. Ich mag beides, den Film und den Comic und da ich die Tie-Ins leider nicht kenne, fehlt mir im Film auch eigentlich nichts.

Mal noch eine Frage an euch. Habt ihr Animated Filme die ihr mir empfehlen könnt? Schießt immer los, denn ich versuche momentan soviel wies geht aufzuholen. In diesem Sinne. Bis zum nächsten Mal 🙂

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s