Forever Evil – Herschafft des Bösen

foreverevilpaperbacksoftcover_softcover_348

Es ist ein kleines Comic-Loch momentan und bis in den nächsten Wochen wieder Nachschub bei mir ankommt, dachte ich mir einfach ich schreibe ne Review zu nem Comic den ich schon länger zuhause habe.

Als erstes habe ich mich dabei für den Sammelband des DC-Events Forever Evil entschieden, vor allem da es mir so vorkommt als würde DC mit Crossover-Events einen Ticken sparsamer umgehen als die Kreativen bei Marvel.

Wie dem auch sei willkommen zu der Herrschaft des Bösen.

Nach den Ereignissen des Trinity Wars haben die Helden verloren. Ihre bösen Spiegelbilder aus der verdrehten Parallelwelt Erde 3, das Crime Syndicate, haben die meisten Helden besiegt und rufen die Herrschaft des Bösen aus. Sie befreien alle Superschurken und scharen sie um sich um eine Armee zu besitzen, der niemand etwas entgegenwerfen kann. Lex Luthor macht da aber nicht mit und versucht eine Rebellion anzuzetteln um mit Superschurken, die sich dem Syndicate nicht angeschlossen haben selbigem das Handwerk zu legen. Zuerst müssen sie herausfinden was mit den Helden passiert ist und auch wie man sie zurückholen kann.

Diese, zugegeben recht düstere, Geschichte gehört zu den besten Comic Events die ich bisher lesen durfte. Es macht einfach Spaß die Schurken zu sehen wie sie die Welt retten und auch bei Luthor, der natürlich noch was im Schilde führt, macht es Spaß ihm beim „Held sein“ zuzuschauen. (er ist sogar im Moment (Stand deutsche Paperbacks) teil der Justice League). Und natürlich hat auch jeder Schurke sein Gegenstück gegen das er kämpfen muss.

Der Band ist gut geschrieben und toll gezeichnet. Das Team aus Geoff Johns und David Finch arbeitet einfach wunderbar zusammen und liefert ein tolles und rundes Comic-Event ab. Auch manche der Tie-Ins sind lesenswert und die Tage werde ich auch den Justice League Tie-In Band vorstellen, da dort einige Spiegelbilder noch mehr Hintergrund bekommen.

Zwar ist die Auflösung des ganzen etwas schwach, die Auswirkungen des Events sind aber weitreichend und bereiten sogar schon den Darkseid Krieg vor, der momentan in der deutschen Heftserie von Justice League wütet.

Fazit:

Mit Forever Evil lieferte DC ein Comic-Event der extra Klasse ab. Gespickt mit tollen Charakteren und einer Handlung der es an Action nicht fehlt verzeiht man dem Band dann auch, das die Auflösung vielleicht nicht ganz auf dem hohen Niveau wie der Rest des Events ist. Aber die Auswirkungen von Forever Evil lassen sich noch heute spüren.

Allgemeine Angaben:

Verlag: Panini Comics

Autor: Geoff Johns

Zeichner: David Finch

Seiten: 244

Preis: 19,99 €

Us-Hefte: Forever Evil 1-7

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s