Stranger Things Kapitel 1 Das Verschwinden des Will Byers

stranger-things-banner-600x300

Und da hat es Netflix wieder getan. Sie veröffentlichen einfach mal so eine komplette Staffel auf die ich seitdem ich zum Ersten mal den Trailer gesehen habe, unfassbar heiß bin. Es wirkte einfach wunderbar wie eine Mischung aus den Goonies, Akte X oder E.T.. Eine Homage an alte Zeiten eben, so wie der ebenfalls tolle Film Super 8. Aber um was geht es eigentlich in der Serie?

Es beginnt alles ganz normal und wir lernen Lucas, Mike, Dustin und Will kennen. Sie spielen Pen and Paper, streiten sich aus welchem Buch (Hobbit oder Herr der Ringe) der Düsterwald kommt und sind nicht sonderlich beliebt in der Schule. Als sie eines Tages nachhause fahren, passiert das undenkbare und Will, der den weitesten Weg hatte, verschwindet. Er sieht ein mysteriöses Wesen, dass aus einer geheimen Regierungseinrichtung ausgebrochen zu sein scheint. Er taucht nicht mehr auf. Seine Mutter und sein Bruder organisieren eine Suchaktion und auch die drei verbliebenen Freunde machen sich auf die Suche nach ihrem verschwundenen Kumpel, auch wenn das ihnen vom Polizeichef verboten wurde. Zeitgleich taucht ein Mädchen ohne Namen, dafür mit einer tätowierten 11, auf und wird scheinbar von der Regierung gesucht.

Das erst einmal zur Geschichte der ersten Folge und was soll ich sagen? Ich bin einfach begeistert. Die Serie hat mir in ihrem Auftaktkapitel bereits genau das gegeben was ich sehen wollte. Die Atmosphäre ist unfassbar dicht und in jeder Kameraeinstellung, jedem Musikstück und jedem Set fühlt man sich wie in einem der Filme die ich euch bereits oben genannt habe.

Die Schauspieler sind alle gut gewählt und vor allem die jungen machen hier eine gute Figur. Aber auch Winona Ryder, die die Mutter des verschwundenen Jungen spielt, macht das ganze super. Schauspielerisch habe ich einfach nichts zu meckern und ich hoffe die Staffel bleibt auf diesem hohen Niveau.

Die Hintergrundmusik ist zwar meistens gut gewählt, wirkt an manchen Stellen aber leider etwas deplatziert und störend, das dachte ich zumindest am Anfang aber je länger die Folge ging, desto mehr hat mich auch die Musik in ihren Bann gezogen. Sie unterstützt die Atmosphäre einfach perfekt.

Die Geschichte, die erzählt wird, ist jetzt nichts weltbewegendes, aber immer noch spannend und packend erzählt. Natürlich kann man in der ersten Folge noch kein Statement abgeben wie sich die Geschichte entwickeln wird, sollte sie aber auf dem Niveau des Auftakts bleiben, wird die Serie einfach super.

Fazit:

Die Serie trifft einfach genau meinen Geschmack. Etwas Mystery, etwas Love-Story und im Hintergrund eine Truppe junger Helden. Die Mischung machte schon die Goonies für mich zum perfekten Erlebnis, auch wenn das natürlich eher eine Komödie war. Die Serie lässt sich recht gut mit Super 8 vergleichen, den ich aus den genannten Gründen auch Liebe, obwohl er natürlich nicht an die Klasse von damals rankommt. Die erste Folge macht das perfekt, was ein Pilot nun mal machen soll und zwar einen hineinziehen. Ich bin hooked und muss mich jetzt definitiv bremsen, damit ich die Serie nicht in einem Rutsch durchsuchte.

 

Advertisements

11 Gedanken zu “Stranger Things Kapitel 1 Das Verschwinden des Will Byers

  1. Pingback: Liebeserklärung an die Goonies – reumeiers dies und das

  2. Pingback: Stranger Things Kapitel 2 Die Verrückte auf der Maple Street – reumeiers dies und das

  3. Pingback: Stranger Things Kapitel 3 Grausame Nacht – reumeiers dies und das

  4. Pingback: Stranger Things Kapitel 5 Der Floh und der Akkrobat – reumeiers dies und das

  5. Pingback: Stranger Things Staffel 2 Kapitel 6 Das Monster – reumeiers dies und das

  6. Pingback: Stranger Things Kapitel 8 – reumeiers dies und das

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s