Outcast Staffel 1 Folge 4 Tausend Scherben

p12711756_b_v8_aa

Nach zwei recht guten und einer unglaublich schlechten Folge hatte ich weiterhin Hoffnung, dass Oucast die Kurze doch noch kriegt und die eine Folge nur ein Ausrutscher war. Wie mir die mittlerweile vierte Folge gefällt lest ihr hier.

Kyle und der Reverend entdecken das ein alter Exorzismus fehlgeschlagen ist, Megan muss sich ihrem alten Vergewaltiger stellen und der Chief entdeckt neue Beweise zum Fall des Tierschänders.

So die Folge ist vorbei und dieses Mal finde ich es echt schade, dass sie vorbei ist. Klar das Pacing ist wieder langsam, aber im Gegensatz zur letzten Folge hat sie sich einfach nicht gezogen. Die Geschichten um Kyle, den Reverend und dem Chief treten erst einmal etwas in den Hintergrund und die Serie nimmt sich ihre Zeit um die Geschichte von Megan und ihrer Vergangenheit packend zu erzählen.

Die Schauspieler machen ihr übriges und durch die tollen Leistungen wird die Folge zum bisherigen Highlight der Serie. Die erwachsenen Themen passen einfach zum düsteren Look der Serie, der Horroranteil könnte jedoch wieder etwas höher angesetzt werden.

Dadurch, dass die Nebenfiguren ihren Platz bekommen um sich auch zu entfalten und ihr Potential voll auszuschöpfen wirkt die Folge einfach perfekt. Kyle ist zwar etwas blass, aber auch hier kommt wieder ein Puzzle Teil seiner Vergangenheit zu tragen, denn er war auch nicht einfach tatenlos als er bemerkte, dass seine Adoptivschwester vergewaltigt wird.

Wer der mysteriöse Mann am Friedhof ist, wird immer noch nicht geklärt, die Vermutung liegt jedoch Nahe, dass er irgend ein hohes Tier in der Dämonenwelt ist. Ein Dämon ist er wohl zu 100%was aber nur die Einschätzung eines Nicht-Comic-Lesers ist und bei Preacher habe ich da ja auch mal falsch getippt.

Die Atmosphäre, die Bildsprache und der Soundtrack sind wieder besonders intensiv und ziehen einen gut in die Folge rein. Hier habe ich auch weiterhin nichts zu meckern. Es wirkt einfach alles Hochwertig und die Schauspieler sind durchweg gut gecastet.

Fazit:

Nach einer schwachen Woche meldet sich Outcast mit einer sehr guten Folge zurück und man verzeiht ihr den Ausrutscher dann doch sehr schnell. Gute Schauspielleistungen und spannende Geschichten machen es einem leicht die Serie wieder zu mögen, auch wenn der Anteil des übernatürlichen etwas zu kurz kommt.

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Outcast Staffel 1 Folge 4 Tausend Scherben

  1. Pingback: Outcast Staffel 1 Folge 5 Das schwarze Gift – reumeiers dies und das

  2. Pingback: Outcast Staffel 1 Folge 6 Die Warnung – reumeiers dies und das

  3. Pingback: Outcast Staffel 1 Folge 7 Der Teufel – reumeiers dies und das

  4. Pingback: Outcast Staffel 1 Folge 8 Letzte Zeiten – reumeiers dies und das

  5. Pingback: Outcast Staffel 1 Folge 9 Die falsche Seite – reumeiers dies und das

  6. Pingback: Outcast Staffel 1 Folge 10 Wie Kinder ohne Licht – reumeiers dies und das

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s