Batgirl Band 1 Willkommen in Burnside!

batgirldieneuenabenteuer1_softcover_600

Nachdem Barbara Gordon Gotham City verlassen hat und nach Burnside , ein trendiger Außenbezirk von Gotham, gezogen ist, möchte sie ein neues Leben starten. Sie kämpft natürlich weiterhin als Batgirl gegen das Verbrechen der Stadt. In einer von Smartphones und Social Media beherrschten Welt tritt sie gegen einen Daten Dieb an, der andere mit gestohlenen Online Daten erpresst. Sie wird zum Star der Online Szene aber irgendwann wird sie von jemandem enttarnt und diese Person setzt sein Wissen gezielt gegen sie ein.

Im Gegensatz zu den Heftserien gelingt den Sammelband-Serien (Green Lantern , Earth 2 und Wonder Woman ) den Einstieg ins DCYOU Universum bedeutend besser. Wo sich Batman und Superman schwer tun, sind die Kreativteams der anderen Helden für meinen Geschmack bedeutend angenehmer.

Der Neueinstieg für neue Leser (mich eingeschlossen) gelingt auch Batgirl sehr gut. Die Geschichte ist sehr gut zu verstehen und Vorwissen ist überhaupt nicht benötigt. Barbara zieht an einen neuen Ort weg von alten Problemen und hin zu neuen.

Die Geschichte dieses Band ist erfrischend und die ganzen Social Media Anspielungen genial umgesetzt. Ob jetzt hooq als Gegensatz zu Tinder oder Pixtagraph als Gegenstück zu Instagram oder ein Blitzlicht eingebaut in eine Handykamera die Gegner blendet, die Liste der guten Ideen ist lang. Die Geschichte selbst hat jedoch leider ein paar kleinere Schwächen vor allem in der Auflösung.

Die größte Stärke der neuen Serie liegt für mich in den Zeichnungen. Ich liebe den Stil, ich liebe jedes einzelne Panel. Die Figuren und Farben sind wunderbar gestaltet und das neue Kostüm ist ebenso genial. Die Zeichner Brendan Fletcher und Babs Tarr haben wirklich was wunderbares abgeliefert. Passend dazu das Cover. Es ist von allen Comics die ich besitze bisher echt mein Lieblings-Cover. Und die Verarbeitung von Panini lässt sich auch wieder sehen. Ich frage mich warum Marvel es nicht hin bekommt solche schönen Bände herzustellen. Nach dem Cover von Wonder Woman kommt hier das zweite Highlight von DCYOU.

Fazit:

Der Neustart von Batgirl ist gelungen. Klar die Geschichte hat, vor allem gegen Ende ihre Fehler, aber das verhindert nicht, dass man Spaß an dem Band hat. Die Ideen sind super und gut umgesetzt, der Stil ist grandios und die Cover- und Panel-Zeichnungen schlicht genial. Künstlerisch gesehen ist der Band einer meiner Lieblinge. Nachdem ich mir überlege die monatlichen Heft Serien (besonders Batman) auszulassen, wird die Liste der Sammelband-Serien, die ich weiter verfolgen will,  immer länger. Ich freue mich schon auf Flash nächsten Monat.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Batgirl Band 1 Willkommen in Burnside!

  1. Ich bin auch ein großer Fan von den Batgirl-Comics, seit sie in Burnside angekommen ist. Hatte es vorher mal probiert, aber die Sachen vom Team davor haben mir nicht wirklich zugesagt. Hier stimmt halt echt alles. Besonders wie du sagst die Optik.
    Im Inhalt kann man immer mal wieder was bemängeln, aber das sind oft eher Kleinigkeiten. Unbedingt weiter lesen 🙂

    Und als kleiner Tipp… behalte das Kreativteam mal im Auge.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Meine Top Cover 2016 / ComFed – Projekt Nr. 2 – Woche 1! – reumeiers dies und das

  3. Pingback: Review: Snotgirl (Image Comics)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s